Kostenlose Lieferung ab € 60,-
100% Garantierte Blüte
Von den besten Züchtern
+31 252 258 242

Welche Knollen sollte man vor dem Pflanzen wässern?

Bei einigen Knollengewächsen ist es ratsam, die Knollen vor dem Einpflanzen einige Stunden oder sogar über Nacht in Wasser einzuweichen. Auf welche Knollen trifft das zu und was müssen Sie beachten?

Welche Knollen sollten vor dem Einpflanzen in Wasser eingeweicht werden?

Bei einigen Blumenknollen ist es ratsam, sie vor dem Einpflanzen in Wasser einzuweichen. Vor allem die Knollen von Anemonen und Ranunkeln sollten vor dem Einpflanzen in Wasser ausreichend gewässert werden. Diese Behandlung bewirkt, dass die Knollen aufquellen und später im Boden schneller Wurzeln schlagen. Auf diese Weise werden sie besonders gut wachsen.  

Wie lange sollen die Knollen im Wasser einweichen?

Sie können Ranunkeln oder Anemonen über Nacht in eine Schale mit lauwarmem Wasser legen, mindestens jedoch 3-4 Stunden vor dem Einpflanzen. Besonders geeignet ist auch normales, lauwarmes Regenwasser.

Sollte ich Dahlienknollen vor dem Einpflanzen wässern?

Dahlienknollen können von außen manchmal vertrocknet aussehen. Die Knolle selbst trocknet allerdings fast nie aus. Wenn Dahlien beim Einpflanzen trocken aussehen, sollten Sie beim Einpflanzen besonders vorsichtig sein, damit die Wurzeln nicht beschädigt werden und beim Einsetzen abreißen. Nach dem Einpflanzen müssen Sie die trockenen Knollen gut wässern. Wichtig ist auch, den Boden in der ersten Woche nach dem Pflanzen gut feucht zu halten. Dies ist das Wichtigste für einen guten Start. Die Dahlienknollen sollten also nicht in ein eine Schale mit Wasser gelegt werden. Denn dann besteht noch eine größere Gefahr, dass sie sich mit Wasser voll saugen und beim Pflanzen abreißen. 

Muss ich auch andere Blumenzwiebeln vor dem Einpflanzen in Wasser legen?

Auf keinen Fall! Denn, VORSICHT: Die meisten Blumenzwiebeln sollten auf keinen Fall Wasser gelegt werden. Auf keinen Fall sollten Sie Blumenzwiebeln wie Tulpen, Hyazinthen, Allium oder Kaiserkrone für längere Zeit in Wasser einweichen. Im Gegenteil: Blumenzwiebeln sollten stets trocken und kühl gelagert werden. Bei zu viel Feuchtigkeit besteht die Gefahr, dass die Zwiebeln schimmeln und nicht richtig austreiben. Sie können diese Art der Blumenzwiebeln ohne jegliche Vorbehandlung in den Boden setzen.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.