Kostenlose Lieferung ab € 50,-
100% Garantierte Blüte
Schnelle Lieferung
+31 252 258 242

Sommerzwiebeln aufbewahren

Wenn der Sommer zu Ende geht und die Sommerblüher ihre Blüte beendet haben, ist es Zeit dafür zu sorgen, dass sie frostfrei überwintern können. Je nach Zwiebeltyp müssen diese aus dem Boden geholt werden oder können im Grund verbleiben. In diesem Blog können Sie alles über die Aufbewahrung von Sommerzwiebeln lesen. 

Aus dem Boden holen oder im Grund lassen?

Die meisten Sommerblüher wie zum Beispiel Dahlien, Cannas und Begonien befrieren wenn sie im Boden verbleiben. Diese Arten sollten vorzugsweise aus dem Boden herausgeholt und an einem frostfreien Ort aufbewahrt werden. Für Blumenzwiebeln und Knollen gibt es jedoch zeitliche und Lagerortbedingte Unterschiede. Nachstehend erfahren Sie mehr darüber. 

Aufbewahrung in einem Blumentopf

Canna’s und Eucomis möchten gern rechtzeitig an einem trockenen Ort mit einer Temperatur zwischen 10 und 12 Grad stehen. Die Eucomis können Sie im Blumentopf abtrocknen lassen. Bei der Canna jedoch müssen Sie zuerst die Stängel auf 10 cm herunterschneiden. Sie können die Wurzelstöcke in einem großen Topf mit Blumenerde aufbewahren und darauf achten, dass sie nicht austrocknen! 

Gut trocknen lassen

Gladiolen und Begonien mögen es, im Vorfeld gut getrocknet zu werden. Bevor Sie Gladiolen trocknen lassen ist es wichtig, dass Sie zuerst das Blatt auf 10 cm zurückschneiden. Die Blattreste können Sie abtrocknen lassen. Vergessen Sie nicht die Knollen aus dem Boden zu holen. Lagern Sie beide Zwiebeltypen nach dem trocknen an einem Ort mit 5 bis 10 Grad Celsius in Kokostorf oder trockenem Torf.

Warten Sie auf den ersten Nachtfrost

Für Dahlien ist es am besten, sie so lang wie möglich im Boden stehen zu lassen. Der Grund hierfür ist, dass sich bei niedrigen Temperaturen Knollen bilden, welche viele Energie speichern. Sobald sich die Blätter vom ersten Nachtfrost schwarz färben, können Sie die Dahlien aus dem Boden holen. Die Crocosmia hingegen verbleibt gern im Boden, so lang dieser nicht zu nass ist.

Kontrollieren Sie regelmäßig den Status!

Möchten Sie Sommerblumenzwiebeln überwintern, ist es wichtig, monatlich den Zustand der Zwiebeln zu überprüfen. Wenn der Lagerbereich zu feucht ist, können sie schimmeln. Erneuern Sie in diesem Fall das Abdeckungsmaterial. Wir empfehlen die Zwiebeln im Vorfeld gut trocknen zu lassen. Es kann aber auch sein das die Umgebung zu trocken oder warm ist. Dies können Sie an der Festigkeit und des schrumpfens der Zwiebel erkennen. In dem Fall können Sie mit einer Pflanzenspritze leicht befeuchten. 

Es ist eine wahre Kunst, die Zwiebeln gut überwintern zu lassen. Denken Sie daran, das es immer ein Naturprodukt bleibt. Daher können wir nicht garantieren, dass die Sommerblüher im nächsten Jahr blühen werden. 

Zomerbollen-overhouden-sub

Sommerblüher anzüchten und pflanzen

Für das folgende Frühjahr können Sie sich entscheiden Ihre Sommerzwiebeln anzuzüchten oder aber nach den Eisheiligen direkt in den Grund zu pflanzen. Ab Ende Februar können verschiedene Sommerblühende Zwiebeln wie zum Beispiel die Knollenbegonie und die Dahlie angezüchtet werden. Sie müssen hierzu die Pflanze in einen Topf pflanzen und diesen an einen hellen Ort mit einer Temperatur von etwa 18 Grad Celsius setzen. Mitte Mai (nach den Eisheiligen) können die Blumentöpfe in den Garten gesetzt oder die Pflanzen in den Bodengrund gesetzt werden. Der Vorteil des anzüchtens liegt darin, dass Sie bereits im Mai Pflanzen anstelle nur Knollen oder Zwiebeln in Ihrem Garten sehen können. Das anzüchten ist natürlich nicht zwingend erforderlich, Sommerblüher blühen auch ausgezeichnet nach dem letzten Frost in vollem Grund. Dies ist wichtig, da Sommerblüher der Kälte nicht standhalten können und die Möglichkeit des absterbens besteht. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.