Kostenlose Lieferung ab € 55,-
100% Garantierte Blüte
Schnelle Lieferung
+31 252 258 242

Pflege- und Pflanztipps für Stauden

Nach dem Pflanzen von Stauden werden Sie viele Jahre Freude an einem schönen Garten haben. Stauden können Sie vom Frühjahr bis zum Herbst kaufen. Stauden können das ganze Jahr über gepflanzt werden, außer bei Frost. Der ideale Zeitpunkt zum Pflanzen einer Rabatte ist im Frühjahr oder Herbst. Stauden sind verhältnismäßig anspruchslos, jedoch ist es wichtig, sie zu pflegen, damit sie gut wachsen und blühen. Stauden zu pflanzen und zu pflegen ist überhaupt nicht schwer und mit diesen Tipps wird es Ihnen mit Sicherheit gelingen!

Pflanztipps für Stauden im Kindergartentopf:

  1. Zuerst suchen Sie nach einem schönen Platz, an dem Sie die Staude pflanzen möchten. Graben Sie dann mit einer Gartenschaufel ein großes Pflanzloch.
  2. Holen Sie die Staude aus dem Anzuchttopf und lockern Sie vorsichtig etwas die Wurzeln.
  3. Setzen Sie die Pflanze in der richtigen Höhe in das Pflanzloch und achten Sie darauf, dass die Oberseite des Wurzelballens mit dem Bodenniveau übereinstimmt. Die ideale Pflanztiefe für Stauden finden Sie in unseren Produktspezifikationen, so dass sichergestellt werden kann, dass Sie tief genug pflanzen.
  4. Nun sich die Pflanze im Loch befindet, ist es an der Zeit, das Loch mit Erde zu füllen. Drücken Sie die Erde fest an. 
  5. Zum Schluß geben Sie der Pflanze reichlich Wasser. Kontrollieren Sie regelmäßig, ob der Boden ausreichend feucht ist. Gerade bei trockenen Perioden ist es wichtig, der Pflanze etwas Wasser zu geben, so dass sie nicht austrocknet. 

EXTRA TIPP! Für das beste Ergebnis ist nicht nur die Pflanztiefe wichtig, sondern auch der Abstand zu anderen Stauden. Bei kleinen Pflanzen empfiehlt sich ein Pflanzabstand von 20 bis 25 Zentimetern. Bei größeren Pflanzen beträgt der ideale Abstand etwa 50 Zentimeter.

Pflege von Stauden

Sobald der Frühling kommt, ist es Zeit, die Stauden zu „säubern“. Schneiden Sie alle abgestorbenen Stängel ab und entfernen Sie alte Blätter. Der Grund dafür, dies nur im Frühjahr tun, ist, dass hierdurch im Winter ausreichend Schutz vor der Kälte geboten wird. Immergrüne Stauden, die optisch gut aussehen, benötigen keinen Rückschnitt. Sieht eine Staude nicht mehr so schön aus? Schneiden Sie die Pflanze kurz über dem Boden ab. So wachsen sie von alleine wieder nach. Sollte eine Staude im Mai noch kein Wachstum verzeichnen, ist die Pflanze wahrscheinlich abgestorben und kann am besten durch eine neue Pflanze ersetzt werden. TIPP! Um möglichst lang Freude an vielen Blüten zu haben, empfehlen wir, verwelkte Blüten abzuschneiden. Hierdurch wir neues Blütenwachstum angeregt.

Stauden im Winter

Die meisten Stauden eignen sich zum Überwintern. Im Winter können Sie die Stauden im Boden schützen, indem Sie erst im Frühjahr das Beet säubern. Verteilen Sie im Winter oder zeitigen Frühjahr eine Kompostschicht zwischen den Stauden. Das sorgt für eine gute Bodenstruktur. Zudem speichert Kompost viel Feuchtigkeit. 

Neugierig auf unser Stauden Sortiment? Sehen Sie sich alle unsere Stauden an!

Verzorgins-en-planttips-vp-sub

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.