Kostenlose Lieferung ab € 60,-
100% Garantierte Blüte
Von den besten Züchtern
+31 252 258 242

Krokusse richtig pflanzen

Herbstzeit ist Pflanzzeit! Das gilt auch für Krokuszwiebeln. Krokusse gehören zu den ersten Blumenzwiebeln, die im Frühjahr ihre Blüten zeigen. Wie genau Sie Krokusse pflanzen sollten und worauf zu achten ist, erklären wir Ihnen gern!

Wann werden Krokuszwiebeln gepflanzt?

Frühlingsblühende Krokusse blühen fast gleichzeitig mit Schneeglöckchen und bilden ein wunderschönes Gartenbild im frühen Frühjahr. Je nach Sorte blüht die Knolle des Krokus zwischen Februar, März und April. Krokusse pflanzen, sollten Sie im Herbst. Die Zwiebeln sollten vor dem ersten Frost, mit der Spitze nach oben, in den Boden gesetzt werden. Krokusse bevorzugen einen sonnigen Standort im Garten.

Krokusse in Beete und Kübel pflanzen

Krokusse sehen im Garten am besonders schön aus, wenn man viele Blumenzwiebeln zusammen pflanzt. Da Krokusse meist nicht höher als 15cm wachsen, machen sie besonders viel Eindruck, wenn sie in Gruppen gepflanzt werden. Pflanzen Sie sie nicht in einer geraden Linie, sondern nach dem Zufallsprinzip. Dadurch entsteht ein spielerischer Effekt. Nehmen Sie einfach ein paar Zwiebeln in die Hand und werfen Sie sie in das Pflanzloch und pflanzen Sie sie dort, wo sie hingefallen sind. Für ein echtes Farbspektakel sollten Sie verschiedene Krokus Sorten und Farben mischen. Die beste Pflanztiefe für Krokusse ist 4 bis 6 cm unter der Erdoberfläche. Halten Sie die Erde im Herbst feucht, aber achten Sie darauf, dass die Zwiebeln keine nassen Füße bekommen. Bei Staunässe können die Blumenzwiebeln rotten. Sollte es im Februar noch strengen Frost geben, decken Sie die Krokusse ab, um Schäden zu vermeiden. Krokusse eignen sich sehr gut zur Topfbepflanzung, um so in Ihrem Hause zu blühen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie die frisch gepflanzten Krokusse zuerst an einem sehr kühlen Ort platzieren oder erst in den Garten pflanzen, um sie nach dem Winter in den Innenbereich zu setzen. Denn die Blumenzwiebeln der Krokusse brauchen die Kälte des Winters um Ihre wunderschönen Blüten entwickeln zu können. Krokusse sind auch eine tolle Ergänzung für eine Blumenzwiebellasagne. Kombinieren Sie zum Beispiel Krokuszwiebeln mit Narzissen und Tulpen aus verschiedenen Höhengruppen in einem Topf. So haben Sie über Monate blühende Kübelpflanzen. So kann man die blühenden Krokusse am längsten genießen.

Crocus_planten

 

Krokus Zwiebeln in den Rasen pflanzen

Krokuszwiebeln können, ähnlich wie Narzissen, auch in den Rasen gepflanzt werden. Vor der Pflanzung sollten Sie den Rasen zunächst mähen. So arbeitet es sich einfacher. Stechen Sie zum Pflanzen ein Stück Rasenfläche aus. Verteilen Sie die Zwiebeln, mit der Spitze nach oben, auf der Erde. Beachten Sie hierbei, dass Krokusse verwildern und sich vermehren. Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln also mit ein wenig Abstand (circa 6-8cm), sodass sie noch ausreichend Platz besitzen um sich im Laufe der Jahre zu vermehren. Legen Sie anschließend das Grasstück wieder auf die Krokuszwiebeln und wässern Sie die Rasenfläche anschließend, damit der Rasen wieder gut anwachsen kann.

Lediglich mit dem ersten Rasenmähen im Frühjahr sollten Sie sich der Krokusse zuliebe etwas gedulden. Solange das Laub der Frühblüher noch grün ist, sollten Sie noch nicht mähen. Denn dann ist die Vermehrung der Zwiebeln noch nicht abgeschlossen. Warten Sie mit dem Mähen bis auch das Laub verwelkt ist. Dann können Sie auch im nächsten Jahr wieder einen Garten voller bunter Farbtupfer genießen.

Nektar, wenn andere Frühblüher noch schlafen

Im zeitigen Frühling haben es Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten meist schwer an ausreichend Nektar zu gelangen. Durch seine frühe Blüte und weit geöffneten Blüten ist der Krokus besonders begehrt und eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten.

Kombinieren Sie unterschiedliche Krokus Arten

Krokusse sind ohnehin ein farbenfroher Blickfang in jedem Beet, Kübel oder Rasen. Wenn Sie Krokusse zudem noch in Gruppen und in verschiedenen Arten zusammen pflanzen entsteht ein echtes Farbspektakel. Sie könne bei uns vorgefertigte Krokus Mischungen kaufen, um im Herbst eine tolle Basis für tolle Blüten im Frühling zu setzen. Aufgrund der ähnlichen Blütezeit ist eine Kombination von Krokus und Schneeglöckchen oder Winterling auch immer besonders beliebt und harmonisch. Lassen Sie Ihrer Phantasie beim Pflanzen freien Lauf!

Krokusse pflegen

Wenn Sie Krokusse pflanzen, brauchen Sie sich danach um kaum um etwas kümmern. Lediglich Staunässe mag der Krokus so wie viele andere Zwiebelpflanzen nicht. Achten Sie beim Pflanzen in einem Topf darauf, dass Wasser gut ablaufen kann. Die Krokus Pflanze braucht weder Dünger noch stellen sie große Ansprüche an die Boden Qualität. Sie sollten lediglich darauf achten, die welken Blätter nicht abzupflücken sondern warten, bis sie verwelkt sind. Denn die Blätter liefern beim Verwelken die nötigen Nährstoffe für die Zwiebel um sich zu vermehren. So können Sie sich im Frühling über immer neue Blüten erfreuen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.